FOOD

Food Friday: Banane & Kokos Smoothie*

14. Oktober 2016

Food Friday: Banane & Kokos Smoothie

Vor einiger Zeit durfte ich die neuen Bio-Smoothies von Little Lunch ausprobieren. Mein absoluter Favorit ist ganz klar der White Smoothie #teamwhite – der pure Genuss von Kokosmilch, Dattel und Banane schmeckt einfach nach Sommer! Um euch die Sonne in den kommenden kalten Tagen nach Hause zu holen, ist hier meine liebstes Smoothie-Rezept mit Banane & Kokos: Ein echter Hallo-wach-Shake, der es wirklich in sich hat und ganz fix zubereitet ist.

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 1 frische Kokosnuss. Alternativ auch zwei Löffel Kokosfett und zwei Tassen Kokosmilch
  • 2 gefrorene Bananen
  • 1 Messerspitze Vanille
  • 1/2 Teelöffel Maca Pulver
  • Kokosraspeln zum Garnieren
  • Optional: 2-3 Eiswürfel
  • Utensilien zum Öffnen der Kokosnuss: Schraubenzieher sowie Hammer
  • Shaker

Reicht für etwa zwei Portionen.

Zubereitung des Banane & Kokos Smoothies:

Als erstes die Kokosnuss mit dem Schraubenzieher öffnen, indem ihr ein Loch in das weiche der drei “Augen” bohrt und dann in das gegenüberliegende ein zweites Loch. Die frische Kokosmilch dann ganz einfach in ein Glas füllen. Anschließend die Kokosnuss mit dem Hammer zerkleinern, damit auch das saftige Kokosfleisch für den Smoothie verwendet werden kann.

Kokosmilch plus Kokosfleisch in den Shaker geben und leicht mixen. Die gefrorenen Bananen hinzugeben, ebenso Vanille und das Maca Pulver in den Shaker füllen und alles auf höchster Stufe cremig mixen. Falls gewünscht, dann jetzt die Eiswürfel hinzufügen und noch einmal alles leicht auf kleinster Stufe mischen.

Den fertigen Smoothie in ein Glas umfüllen. Wer mag, kann die Kreation noch mit Kokosraspeln garnieren. Et voilà!

Hammerlecker!

Food Friday: Banane & Kokos Smoothie

Kleiner Tipp: Wer von euch keinen Hochleistungsblender (Shaker) besitzt, der sollte statt der frischen Kokosnuss lieber auf das Kokosfett plus die Kokosmilch umsteigen. Ansonsten kann es passieren, dass das Kokosfleisch nicht fein genug zerkleinert wird und die Konsistenz des Smoothies nicht ganz optimal ist.

Habt ihr übrigens gewusst, dass die Kokosnuss als wahre Power-Fruit durchgehen könnte? Eine frische Frucht enthält Magnesium, Kalium, Phosphor und Calcium. Die Kokosnuss ist ein wichtiger Lieferant an B- und E-Vitamien. Außerdem enthält sie acht essentielle Aminosäuren, stärkt das Immunsystem und – als kleiner aber feiner Nebeneffekt – verschönert sie das Hautbild. Wenn das also kein guter Grund ist, um mehr Kokosnuss zu essen!

– Sponsored: In freundlicher Zusammenarbeit mit Little Lunch* –

*Im Rahmen dieses Beitrags stelle ich Produkte des Unternehmens Little Lunch vor, welche ich unentgeltlich testen durfte.

No Comments

Leave a Reply